Song des Monats Juli – Lean Company Training: Supply Chain Management zum Anfassen

Song des Monats Juli – Lean Company Training: Supply Chain Management zum Anfassen

LCT Herges Song des Monats Lets Rock

Werte Geschäftspartner und Freunde,
wer im Juli 2021 in den Baumarkt geht, verlässt diesen unter Umständen mit leeren Händen und großen Augen.

Steigende Preise und Rohstoffknappheit: Im ersten Impuls zeigt mancheiner mit dem erhobenen Finger auf den Baufachhandel.
Nachvollziehbar, denn was gibt es (sowohl für den Kunden als auch für den Verkäufer) schlimmeres als ein leeres Regal – also fehlende Verfügbarkeit am Point of Sale?

In unserer LEGO-Simulation „Lean Company Training“ schärfen wir im ersten Schritt die Sinne Ihrer Mitarbeiter aus allen Bereichen der Materialwirtschaft für die kausalen Zusammenhänge der Prozesse Ihres eigenen Betriebes.
Im zweiten Schritt erlernen die Teilnehmer, wie sich die gleichen Zusammenhänge auf die gesamte Wertschöpfungs-, bzw. Lieferkette Ihrer Organisation auswirken. Auf diese Weise erarbeiten Sie den Engpass, also diesen einen Teilprozess, der den Gesamtdurchsatz begrenzt.

So tauchen Sie ein in das Thema internes und externes Supply Chain – und Risikomanagement.
In unserer LEGO-Simulation schlüpfen die Teilnehmer in die Rollen anderer Funktionsträger und erleben die dynamischen Effekte  der Supply Chain hautnah und „zum Anfassen“.
Auf diese Weise entwickeln alle Beteiligten ein Gefühl für die Notwendigkeit, über den Tellerrand der eigenen Abteilung hinaus zu schauen.
Denn lokale Optimierungen führen in vielen Fällen zu einem schlechteren Ergebnis des Gesamtsystems.
Wer es hingegen schafft, ein ganzheitliches Prozessverständnis zu entwickeln und zu verankern, der wird sich auch in Zukunft auf ein resilientes System im Sinne einer stabilen Supply Chain verlassen können.

Informieren Sie sich hier zu unserer LEGO-Simulation Lean Company Training.
Schon gewusst? Für Ihr Inhouse-Training schneidern wir die Inhalte und die Simulation komplett auf Maß.
Und zwar ganz egal, ob für einen produzierenden Betrieb, für den Handel oder für ein reines Lager.

Sprechen Sie uns an!

Nach diesem Workshop können Sie sicher die Frage beantworten, wieso beispielsweise Baumaterialien derzeit so teuer oder gar nicht verfügbar sind?

  • Weil die Märkte und Händler Sie abzocken möchten?
  • Weil die Speditionen und Frachtführer ihre PS nicht auf die Straße bekommen?
  • Weil die Häfen, See- und Binnenstraßen verstopft sind?
  • Weil Waren, die die Häfen blockieren, zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht (mehr) benötigt werden?
  • Weil ein wichtiger Hafen durch Corona lahm gelegt war/ ist?
  • Weil eine Seestraße durch ein Schiff blockiert war?
  • Weil Reedereien Routen geändert oder ganz gestrichen haben?
  • Weil Frachtschiffe nicht ausreichend ausgelastet waren?
  • Weil Produktionen gestoppt hatten?
  • Weil…?

Wenn Sie eine Antwort gefunden haben, vesuchen Sie das gleiche doch mal für das Thema „Halbleiter“ 😉

Oder drehen Sie in Zeiten von globalen Versorgungslücken, Wahrheiten und alternativen Wahrheiten, militärischen Manövern und Regenbögen einfach unseren Song des Monats Juli auf: Psycho (Muse)

Viel Erfolg und: Let’s rock!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden